Porzellanmanufaktur Frank Ludwig in Schönerlinde bei berlin:

Handgemachte Design Vasen aus Porzellan

Für Menschen, die ihre Umgebung aktiv wahrnehmen und bewusst geniessen, fertige ich Vasen aus feinem porzellan. In Handarbeit.


Diplom – Designer Frank Ludwig

In unserem hektischen Alltag fehlt uns häufig die Zeit, Momente der Ruhe und der bewussten Wahrnehmung zu finden. Und gerade diese Momente sind so wichtig, für uns selbst aber auch im Kontakt mit unseren Liebsten. Damit wir nicht nur funktionieren und aneinander vorbei leben.
Dieses Spannungsfeld kenne ich aus eigenem Erleben. Für mich als Designer war und ist es immer interessant, wie ich mit zeitlosem Design Momente der Ruhe und Achtsamkeit schaffen kann.
Als Diplom – Designer, der für viele bekannte Marken wie z.B. Rosenthal, Hutschenreuther oder auch Schott Zwiesel tätig war, kann ich heute mit meiner eigenen Porzellanmanufaktur genau das schaffen: handgefertigte Produkte mit zeitlosem Design, die dazu einladen, Momente der Ruhe und Besinnung zu finden.
Vasen in Handarbeit und dennoch in Serie zu fertigen, ist dabei eine wunderbare Möglichkeit, das schlichte des natürlichen, weißen Porzellans mit der natürlichen Schönheit der Natur zu verbinden und damit Momente der Ruhe und Besinnung erlebbar zu machen.
Und weil solche Momente so wertvoll sind, werden alle Vasen in einer hochwertigen Geschenkverpackung geliefert. Damit können Sie auch Ihren Liebsten solche Momente schenken.

In drei einfachen Schritten zu besonderen Momenten

  • Lieblingsvase auswählen
  • Online bestellen und sofort kostenlos liefern lassen
  • Momente verschenken oder selbst genießen

Handarbeit

Nach der Entwurfsphase kommt der praktische Teil des Designs; die Umsetzung in dreidimensionale Objekte. In diesem Falle aus Gips. Im Hintergrund sieht man bereits die Henkeltasse. Im Vordergrund der Henkel aus Gips am Anfang der Bearbeitung. Zuerst wird der Gipsblock gegossen, dann wird dieser Block an allen Seiten in den rechten Winkel gebracht und erst dann die Form aufgezeichnet. Und so entsteht dann schritt für Schritt ein Henkel aus Gips.

Henkel schnitzen Porzellantasse Porzellanmasse gießen

Der Henkel ist fertig. Fast. Schön zu erkennen ist die Anlagefläche, an der später die Tasse angarniert ( angeklebt ) wird..

Henkelform Porzellangefäss Schellack Atelier Schönerlinde

Der Henkel bekommt einen Überzug aus Schellack. Der härtet die Oberfläche aus und verhindert das Eindringen des Trennmittels beim späteren Formenbau.

Porzellanatelier Manufakturenporzellan Sonderanfertigung

Die Giessform des Henkels ist soweit geschafft. Der Henkel aus Gips ist nicht in der Form geblieben und hat sich schön herausnehmen lassen. Deutlich zu sehen ist das Trennmittel an seiner weißen Färbung. Zum Trennmittel wird üblicherweise „Seife“ gesagt, da es zu einem Großteil aus Kernseife besteht. Beim Formenbau ist die Seife nötig, da sonst Gips auf Gips aneinanderkleben bleiben würde.

Porzellanfertigung Gefässe aus Porzellan Vasen FeinesPorzellan

Eine große Erleichterung ist der 3D-Druck. Aus der Entwurfsphase wird ja sowieso eine CAD – Zeichnung erstellt. Diese Daten nutze ich aus dem Programm heraus um den Henkel zu drucken. Änderungen sind damit leichter und immer von der letzten Datei aus realisierbar.

Porzellanmasse Porzellanschlicker Gießform

Das keramische Gießverfahren wirkt nur durch das Saugverhalten des Gipses. Feuchte Giessmasse, der so genannte Schlicker, wird in die Giessform aus keramischem Spezielgips gegossen.

Gießform Porzellanvase Porzellanmanufaktur Schönerlinde

Trockener Gips saugt Feuchtigkeit und damit entsteht an der Schnittstelle zwischen Porzellanmasse und Gipsform ein Rand. Der S.g. Scherben ist trockener und kleidet die Innenform der Gießform aus. Nach einer Standzeit von etwa 3 Minuten kann ich den restlichen, noch feuchten Schlicker wieder ausgießen und später wiederverwenden. Der in der Standzeit gebildete Scherben bleibt an der Innenseite der Gießform „kleben“ und löst sich in den nächsten Minuten durch Schwindung von der Form.

Giessring Porzellan Schlicker Vase Gießen

Nach einer Trockenzeit wird der überschüssige Porzellanrand abgeschnitten. Dann kann die Gießform geöffnet werden. Der Rohling ist jetzt noch etwas feucht und kann mit viel Vorsicht entnommen werden um zum weiteren Trocknen abgestellt zu werden.

Porzellanvase Schrühware Schrühbrand schleifen

Danach erfolgt der erste Brand. Der Glatt- oder Glühbrand, Rauhbrand oder Schrühbrand. Das Ergebnis ist ein fester Körper, der noch nicht die Endfestigkeit der fertigen Porzellanvase hat, er ist aber hochporös und damit saugfähig. Nach dem Schrühbrand wird jedes Stück auf Fehler untersucht, die Oberfläche geschliffen…

Designervase aus Porzellan Arbeiten vor dem Glasieren

.. und von Staub befreit.

„Die Glasur wird … als Aufschlämmung mit einem Wasseranteil von ungefähr 60 Volumenprozent aufgebracht. Der Scherben der zu glasierenden Stücke saugt das Wasser auf, so daß die Feststoffe einen Überzug bilden.“ (Technologie der Feinkeramik, VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig, 1979)

„Das Glasieren erfolgt im wesentlichen durch Tauchen, Überspülen, Besprühen und Begießen. Das Aufsprühen mit Spritzpistole wird für spezielle Glasuren und vorwiegend bei Großartikeln angewendet.“(Technologie der Feinkeramik, VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig, 1979)

Hier glasiere ich die Vase „Seechen“ durch Tauchen. Wichtig dabei ist der gleichmäßige, nicht zu dicke Auftrag und das Vermeiden von Glasurnasen oder Tropfen auf dem glasierten Stück.

Nach dem Glasieren muss die Porzellanglasur trocknen. Zu frühes Einstellen der Brennware in den Ofen schädigt nicht nur den Brennofen durch zuviel Kondenswasser, es provoziert auch Fehler im Glasurbrand oder auch Glattbrand genannt. Und wenn alles gut läuft, kann die kleine oder große Vase dann bei Ihnen stehen. Mit selbstgepflückten Blumen oder Blumen Ihres Lieblingsblumenhändlers.

Eine Dekormöglichkeit ist es, den rohen Scherben zu Bemalen. Hier die Porzellanvase „Wuhle“ mit Dekor „mol“.

IMG_1144

Da keramische Farben oft nicht feuerfest sind und damit Temperaturen bis zu 1400 Grad nicht überstehen würden, gibt es die Möglichkeit Farben bei ca. 800 Grad zu brennen. Die Aufglasurmalerei wird in der Porzellanfertigung vorwiegend eingesetzt um eine breite Farbpalette mit kräftigen Farben nutzen zu können. Dazu wird die Weißware nochmals sortiert um Fehler auszuschließen und dann mit speziell angepasteten Farben bemalt. Auch ein Dekorieren und Brennen nach unterschiedlichen Temperaturen ist möglich. So wird zuerst die Farbe aufgebracht und gebrannt, die die höchste Temperatur verträgt. Danach können dann die weiniger Temperaturbeständigen Farben genutzt und gebrannt werden

Porzellanvasen

VasenSerie „Wasser“

Die Vasen der Serie „Wasser“ zeichnen sich durch minimalistische, geradlinige Formensprache aus. Das Design entstand zwischen 2018 und 2019, die Vernissage fand im Mai 2019 in den Räumen der Manufaktur statt. Es war ein schönes, geselliges und erfolgreiches Event!

Tassen & Becher

Porzellanbecher mit und ohne Henkel. Einfach, weiß, schön und funktional.

Figuren & Tiere

Tierfiguren aus weißem Porzellan. Kleinplastiken aus Ton und Porzellan.

Eine Gipsform entsteht

Der noch weiche Gips wird „in Form gebracht“

Perfektion

Jedes einzelne Teil wird geschliffen, abgwischt und glasiert. In Handarbeit.
Dabei kommt es nicht nur auf den richtigen Zustand der Glasur an, sondern auch
auf den richtigen Schwung. Die Glasur darf nicht zu dick liegen, sie soll gleichmäßig. ohne Glasurnasen auf dem Körper und ohne Spuren der glasierenden Hand aufgetragen sein.